Die Laterne ist sowohl für den Laternenumzug als auch als weihnachtliche Dekoration für den Jahreszeitentisch oder die Fensterbank geeignet. Besonders im Waldorfkindergarten wird sie oft für die Fest-Gestaltung genutzt.

Ihr braucht für die Laterne:

  • Malbrett
  • 3 Aquarellpapiere
  • Stockmar Aquarellfarbe
  • Pinsel
  • Kleber
  • Bleistift
  • Cuttermesser
  • Lineal
  • etwas Salatöl
  • einen kleinen Lappen
  • Fünfeck Schablone
  • Draht, Kerzenhalter und Stab für den Laternenlauf
  • ein Teelichtglas für eine Tischlaterne

Und so geht es:

  1. Auf dem Malbrett mit der Aquarellfarbe 3 farbige Bilder malen. Klassisch werden die Farben rot und gelb verwendet.
  2. Ist das Papier getrocknet, wird es von beiden Seiten mit pflanzlichem Öl eingerieben.
  3. Nun mit Hilfe der Schablone so viele Fünfecke wie möglich auf dem Papier anzeichnen und mit Hilfe des Lineals und des Cutters herausschneiden.
  4. Mit Lineal und der Rückseite des Cutters einen Falz erstellen, so dass die Ecken des Fünfsternes umgefaltet werden können.
  5. Dies bei allen Fünfsternen wiederholen.
  6. Nun mit dem Leim die Fünfsterne aneinander kleben. Wie das genau geht, seht ihr im Video.
  7. Je nachdem, wie groß eure Fünfecke sind, wird auch eure Laterne.
  8. Oben bleibt natürlich eine Öffnung frei.
  9. Um sie als Laterne für St. Martin zu nutzen nun noch eine Draht für den Laternenstab oben anbringen und einen Kerzenhalter befestigen.

Wie die Laterne genau gebastelt wird, könnt ihr auf unserem Waldorf Youtube Kanal entdecken:

Alles, was ihr für das Basteln dieser Laterne braucht, findet ihr im Waldorfshop. Weitere Bastelideen findet ihr im Blog unter Basteln mit Kindern.

ArabicChinese (Simplified)CzechDutchEnglishFrenchGermanHungarianItalianJapaneseSpanish