Rot lackiert mit schwarzen Punkten
Saß ein Käfer auf dem Blatt.
In dem Teich die Frösche unkten,
Was er wohl
Was er wohl
Was er wohl im Schilde hat.

Käfer sah nur seine Beute,
Fing sich eine grüne Laus.
Ha, wie sich der Käfer freute,
Fraß sie gleich
Fraß sie gleich,
Fraß sie gleich und flog nach Haus.

Und die dicken Frösche fragten
Wie der Kerl sich wohl benennt.
Und die fragten und sie fragten
Doch kein Frosch
Doch kein Frosch
Doch kein Frosch den Namen kennt.

Kinderlied

In der von Rudolf Steiner angeregten Anthroposophie und der Waldorfpädagogik ist ein besonderes Element der Rhythmus des Ein- und Ausatmen. Was das mit dem Filzen von Marienkäfern zu tun haben kann?

Mit dem beginnenden Frühling kommt die Natur in einen Ausatmungsprozess. In unserer Kategorie Jahreszeitenstimmung findet ihr dazu weitere Gedanken. Auch die Kinder zieht es nun immer wieder nach draußen. Ganz befreiend ist das Herumtollen im Sonnenschein nach der langen Winterzeit. Im Sinne der Waldorfpädagogik kann hier ein lebendiger Rhythmus so verstanden werden, dass es den Kindern hilft, wenn sie nach dem Toben draußen, drinnen etwas zum Verarbeiten und Verinnerlichen tun können. Die Arbeit mit den Händen ist auch hier von unschätzbarem Wert. Einen Käfer, den die Kinder vielleicht gerade draußen beobachtet haben, nun selbst nachzuformen oder zu malen, wäre zum Beispiel eine passende Handarbeit. Wir zeigen euch, wie ihr einen Marienkäfer aus Wolle filzen könnt.

Marienkäfer filzen

Die hübschen kleinen Marienkäfer aus Filzwolle verschönern den Jahreszeitentisch oder lassen sich in (Puppen-) Spiele einbauen. Sie sind kinderleicht, auch für Kinder ab dem Vorschulalter, machbar. Wir zeigen euch hier ein Trockenfilz-Variante mit der Filznadel. Natürlich kann der Körper des Marienkäfers auch nass gefilzt werden.

Was ihr dazu braucht:

  • Wolle in den Farben rot und schwarz
  • Filznadeln
  • eine Unterlage aus Schaumstoff oder Styropor

Und so geht es:

  1. Zuerst eine kleine Kugel aus der roten Wolle formen. Leicht geht das, wenn man einen Strang zu einer Kugel knotet und die überschüssige Wolle dann drum herum legt.
  2. Alle schön fest filzen, dabei den Käferkörper immer wieder drehen und wenden. Mit der Filznadel gut aufpassen, ein Pieks in den Finger tut ordentlich weh.
  3. Nun einen dünnen schwarzen Strang über den Käferkörper legen und feststecken.
  4. An einem der beiden Enden etwas mehr schwarze Wolle als Kopf dranfilzen.
  5. Zum Schluss fehlen nur noch die Punkte. Dazu am besten kleine Stücke der Wolle in den Handflächen oder mit den Fingern zu kleinen Kügelchen formen und dann am Körper mit der Nadel fixieren.

Weitere Bastelanleitungen findet ihr hier auf dem Blog unter Basteln mit Kindern. Alle Bastelmaterialien, die ihr benötigt, findet ihr online im Waldorfshop unter Filzen & Wolle.

ArabicChinese (Simplified)CzechDutchEnglishFrenchGermanHungarianItalianJapaneseSpanish