Heute zeigen wir euch, wie man aus Stempelgummi weihnachtliche Stempel selber machen kann, um die Weihnachtspost oder das Geschenkpapier etwas zu verschönern.

Was ihr braucht:

  • Stempelgummi
  • Weinkorken
  • Kleber
  • Linoleum Messer
  • Haushaltsschwamm
  • Aquarellfarbe

Wer diesen Stempelgummi nicht bekommt, kann auch einen einfachen Radiergummi nehmen. Natürlich könnt ihr auch eine einfache Kartoffel nehmen und den altbewährten Kartoffeldruck anwenden. Das Stempelkissen dazu ist ein einfacher Haushaltsschwamm, den man mit Aquarellfarbe einfärbt.

Und so werden die Stempel gemacht:

  1. Zeichne den Umriss des Weinkorkens auf den Stempelgummi.
  2. Zeichne dann dein Motiv auf diesen und schneide mit dem Linoleum Messer alles weg was nicht positiv werden soll.
  3. Klebe dein Motiv auf den Weinkorken.
  4. Jetzt ist dein Stempel auch schon fertig und du kannst dein Stempelkissen herstellen.
  5. Halbiere dafür einen Haushaltsschwamm.
  6. Färbe diesen an einer Stelle mit Aquarellfarbe ein. Je dickflüssiger, desto intensiver dein Druckergebnis.

Für die Herstellung von normalem, gekauftem Geschenkpapier muss oft viel Energie genutzt werden. Zudem verbrauchen die verschiedenen Muster einiges an Druckfarbe und müssen aufwendig gedruckt werden. Und schließlich wird das Papier meist in Plastik verpackt verkauft. Das alles ist nicht besonders nachhaltig und endet oft in Müllbergen am Ende der Weihnachtszeit.

Viel ökologischer ist es, z.B. aus Packpapier selbst Geschenkpapier zu gestalten. Einfach das Papier aus Paketen oder Verpackungen aufheben und verschönern!

Habt ihr noch weitere Ideen für Weihnachtsmarkt-Öko-Hacks? Schreibt sie uns gern in die Kommentare!

Weitere Inspirationen findet ihr in unserer Kategorie DIY – kreativ selbstgemacht.

Ein umfangreiches Sortiment an wunderschönen Produkten zum Basteln findet ihr im Waldorfshop.

ArabicChinese (Simplified)CzechDutchEnglishFrenchGermanHungarianItalianJapaneseSpanish