Ringel, rangel, Löwenzahn
Buttergelbe Scheibe,
Schaust die liebe Sonne an,
Dass sie bei dir bleibe.

Pusteblume fliege aus,
Flieg in alle Winde,
Flieg auch über unser Haus,
Das dich keiner finde.

Langer Stiel und nackter Knauf,
Glatzekahles Köpfchen.
Morgen blühen neue auf,
lauter blonde Schöpfchen.

Himmelfahrt folgt als Fest auf Ostern. Im Lukas Evangelium ist zu lesen, dass Christus vierzig Tage lang nach der Auferstehung den Jüngern erschien und dann von einer Wolke aufgenommen und in den Himmel gezogen wurde. Im Biblischen ist die Wolke ein Sinnbild für die Anwesenheit Gottes.
Ob man dieses Fest nun im christlichen Sinne greift oder nicht: Zur Zeit der Himmelfahrt können wir alle auf der nördlichen Erdhalbkugel die Kraft des Seins spüren. Nun ist ganz klar der Frühling da und ein neuer Lebenszyklus beginnt. Alles grünt und blüht, langsam schon gerät die Kälte und das Grau der Wintermonate in Vergessenheit. Und auch unsere Seelen, unser Inneres kann sich öffnen und in ein Aufwärtsstreben kommen.

Löwenzahn, Schmetterling und Seifenblasen

Kinder verstehen die Feste nicht, sie erleben sie. Wir Erwachsenen können sie darin begleiten, indem wir ihnen Sinnbilder anbieten. Drei Bilder für die Geschehnisse im Frühling, zu Ostern und zu Himmelfahrt sind der Löwenzahn, der Schmetterling und die Seifenblasen. Den ersten beiden liegt das Geheimnis der Veränderung inne, die Seifenblasen zeichnen mit ihrer Zerbrechlichkeit ein Bild von Leichte und Luftigem.

Der Löwenzahn erblüht Ende April, Anfang Mai in strahlendem Gelb. Wie kleine Sonnen leuchten die Blüten auf der Wiese. Dann verwelkt er und schließt die Blüte und dies könnte das Ende sein. Doch im Innern, ungesehen, findet ein Verwandlungsprozess statt: Der Löwenzahn öffnet sich wieder und bildet eine Sternkuppel aus Flugsamen. Ein Windhauch braucht es nur und schon fliegen diese fort.

Zur gleichen Zeit können die ersten Schmetterlinge entdeckt werden. Sie haben ihre große Verwandlung nun hinter sich und flattern luftig leicht und bezaubernd schön durch die wärmer werdende Luft.

Auf Youtube zeigen wir euch eine ganz einfache Variante, wie ihr Schmetterlinge aus Filzwolle basteln könnt:

 

Die Seifenblasen entstehen aus Seife, Wasser und einem Atem- oder Windhauch. So fragil, so wunderschön schimmernd und Gleichzeit so beweglich steigen sie empor und empor, scheinbar ohne Mühe und Grenze.

Nehmen wir in unseren Liedern, Sprüchen, Fingerspielen, Reigen und Tätigkeiten diese Sinnbilder in den Mittelpunkt erleben die Kinder das sinnige Zusammenspiel der äußeren Natur mit unserem tätigem Sein.

Löwenzahn Rezepte

Hier teilen wir mit euch ein paar Rezepte für den Löwenzahn. Löwenzahn bzw. seine aromatischen jungen Blätter ist ein echter Allrounder. Die jungen Blätter können als Salat, in Smoothies, in Kräutersoßen und Suppen, gedünstet wie Spinat, im Risotto oder Quiche und als Saft verwendet werden. Die älteren Blätter eignen sich für Löwenzahn Tee. Auch die Wurzel und die Blüten lassen sich verwerten. Die Blüten können zu Gelee, Likör und Schnaps oder veganem Löwenzahnhonig verarbeitet werden. Die Knospen können gesalzen wie Kapern eingelegt werden. Die getrocknete Wurzel kann für Tee, als Gemüse und als Extrakt verwendet werden.

Löwenzahn Honig

Ihr braucht:

  • 250 g Löwenzahnblüten
  • 1 L Wasser
  • 200 ml Agaven-, Birnen- oder Apfeldicksaft
  • 1 Bio-Zitrone

Und so geht es:

  • Blütenblätter mit Wasser in einen Topf mit Deckel füllen und alles etwa zwei Stunden ziehen lassen.
  • Kurz aufkochen und wieder abkühlen lassen.
  • Über Nacht erneut ziehen lassen.
  • Alles durch ein feines Sieb gießen und in einer tiefen Pfanne oder einem flachen Topf auffangen.
  • Zitronenschale hinein raspeln.
  • Süße dazu geben.
  • Alles unter Rühren aufkochen und auf kleiner Flamme köcheln lassen.
  • Immer wieder umrühren, bis der Honig dickflüssig vom Löffel rinnt.
  • Honig in sterilisierte Gläser füllen.
  • Gut verschließen und auf den Kopf stellen
  • An einem kühlen Ort lagern.

Löwenzahn Tee

Ihr braucht:

  • 2 TL getrocknete Löwenzahnblätter
  • 1 Viertelliter Wasser

Und so geht es:

  • Blätter mit Wasser aufkochen.
  • Ziehen lassen.
  • Nach 10 Minuten abgießen.

Für eine entwässernde und blutreinigende Kur vier bis fünf Wochen je eine Tasse Löwenzahn Tee zwei- bis dreimal täglich trinken.

Himmelfahrt im Waldorfshop

Im Waldorfshop findet ihr Anregungen und Inspirationen für die Gestaltung des Festes Himmelfahrt mit Kindern. Wir haben einen Flatterschmetterling, eine Postkarte mit Löwenzahn und Postkarten mit Schmetterlingen, ein Seifenblasen Set aus Holz und vieles mehr für die kreative Gestaltung von Himmelfahrt. Schaut gern vorbei und stöbert in unseren Themenwelten.

Auch Vögel tragen das luftige Element in sich. Zu Pfingsten werden wir da noch einmal genauer drauf schauen. Einen wunderschönen Spruch zu Himmelfahrt findet ihr im Blog unter der Kategorie.

Wir wünschen euch eine wundervolle Zeit

Euer Team vom Waldorfshop

 

 

Beitragsbild: Postkarte vom Waldow Verlag der Künstlerin Margret von Borstel.

 

 

 

ArabicChinese (Simplified)CzechDutchEnglishFrenchGermanHungarianItalianJapaneseSpanish