Ein Holzreifen mit einem Durchmesser von ca. 50 cm wird mit einem Krepp-Papierstreifen oder Tüchern geschmückt und an einem Ast oder einer Wäscheleine aufgehängt. Statt eines Holzreifens kann man auch einen Zweig nehmen und zum Ring zusammenbinden. In den Reifen wird an einem Band ein Glöckchen gehängt, das bis in die Mitte reicht. Mit einem Ball versuchen nun die Kinder, je nach Alter, aus mehr oder weniger großer Entfernung die Glocke zu treffen. Natürlich dürfen sie es mehrmals versuchen. Bei jedem Kind werden die Ballwürfe gezählt, und wer die wenigsten gebraucht hat, um die Glocke zu treffen, ist Sieger. Als Gewinn eignet sich ein Glöckchen an einer langen gehäkelten Schnur, das man sich umhängen kann.

(frei nach Freya Jaffke)