Sieh die Blätter fallen,
graue Nebel wallen,
Gold deckt nun die Erde zu,
bald schläft sie in tiefer Ruh.

In dem kahlen Baume,
Vöglein wie im Traume
zwitschert noch ein kleines Lied;
ach, wo nur die Sonne blieb!

Doch die ersten Sterne,
aus der Himmelsferne
schmücken Garten, Strauch und Feld,
wie verwandelt ist die Welt.