Leise rieselt der Schnee

Leise rieselt der Schnee; still und starr ruht der See, weihnachtlich glänzet der Wald, freue dich, Christkind kommt bald! In dem Herzen ist's warm, still schweigt Kummer und Harm, Sorge des Lebens verhallt: Freue dich, Christkind kommt bald! Bald ist heilige Nacht,...

weiterlesen >

Still, still, still

Still, still, still, Weil's Kindlein schlafen will. Die Englein tun schön jubilieren, Bei dem Kripplein musizieren. Still, still, still, Weil's Kindlein schlafen will. Schlaf, schlaf, schlaf, Mein liebes Kindlein schlaf! Maria tut dich niedersingen Und ihr treues Herz...

weiterlesen >

Was soll das bedeuten?

Was soll das bedeuten? Es taget ja schon! Ich weiß, wohl es geht erst um Mitternacht rum. Schaut nur daher! Wie glänzen die Sternlein je länger je mehr. Treibt zusammen, treibt zusammen die Schäflein fürbaß! Treibt zusammen, treibt zusammen, dort zeig ich euch was:...

weiterlesen >

Barbarazweige

Steht da ein Kirschbaum kahl und ohne Blätter, steht so schwarz im weißen Schnee bei Frost und rauem Wetter. Kirschbaum im Garten, musst es wohl erleiden, will am Tag Sankt Barbara mir Zweige abschneiden. Will in mein warmes Zimmer sie bringen, sollen mir zur...

weiterlesen >

Vor Weihnachten

Die Kindlein sitzen im Zimmer – Weihnachten ist nicht mehr weit – bei traulichem Lampenschimmer und jubeln: „Es schneit, es schneit!“ Das leichte Flockengewimmel, es schwebt durch die dämmernde Nacht herunter vom hohen Himmel vorüber am Fenster so sacht. Und wo ein...

weiterlesen >

Aus hohem Wolkenschlosse

Aus hohem Wolkenschlosse, auf seinem weißen Rosse hernieder reitet mit Gebraus der heilige Sankt Nikolaus. Im Wald die kleinen Hasen erheben ihre Nasen. Der Hirsch mit seinem Horn. Springt über Busch und Dorn. Und alle lieben Tiere, die kommen schnell herfüre und...

weiterlesen >