Das Süd-Nord-Gefälle im Waldorfshop

Waldorfshop hat seinen Standort in Landsberg am Lech. Ganz klar, dass es hier zu Fasching Krapfen gibt. Aber nicht alle MitarbeiterInnen kommen aus dem Süden Deutschlands. Ruft ihr z.B. beim Kundendienst an, dann telefoniert ihr mit zwei freundlichen Menschen in Brandenburg. Und unsere Hersteller unterhalten sich mit jemanden aus Potsdam. Und dann gibt es seit neuestem noch die Niederlande in unserem Team!

Natürlich ploppt daher auch bei uns dieses ewige Thema: „Pfannkuchen, Krapfen, Berliner – ja wie es heißt es denn nun?“ auf. Die Niederländer haben wohl eigens Pannenkoekhuisjes, in denen man jede Menge Pannekoeken essen kann.

Ich selbst komme aus Berlin und lebe seit kurzem am Bodensee. Für mich sind Krapfen Pfannkuchen und Pfannkuchen Eierkuchen. Meine Lösung für das Sprachdilemma: Eierpfannkuchen und Pfannkuchenkrapfen.

Ein bisschen Überwindung hat es aber dann schon gekostet, im letzten Blogbeitrag „Fasching zu Hause“ ein Rezept für Krapfen zu teilen. Um diesen Weg der sprachlichen Diversität weiter positiv zu beschreiten, teile ich nun heute mit euch ein Rezept für Pfannkuchen (*hust*Eierkuchen).

Pfannkuchen – eine Familientradition

Schon als ich klein war, gab es fast jedes Wochenende ein Eierkuchen Happening. Mein Ziel war dabei, so viele wie möglich zu verschlingen, definitiv mehr als meine Schwester. 5 große Pfannkuchen war dabei mein bestes Ergebnis und ich danach zu nichts mehr zu gebrauchen.

Meine Töchter haben ebenso viele Erinnerungen an das Eierkuchen-Essen. Auch wenn sie die Eierspeise, dank des eifrigen Lesens von Petzi Büchern, schon immer Pfannkuchen nennen.

Pfannkuchen Rezepte

Es gibt eigentlich nicht viele gar so verschiedene Pfannkuchen Rezepte (wenn man jetzt mal die tausend französischen Möglichkeiten außer Acht lässt). Aber es gibt durchaus verschiedene Arten, den Pfannkuchen zu füllen bzw. zu belegen.

Das Pfannkuchen Rezept, welches meine Oma verwendete, beschreibt eigentlich nur das Verhältnis der Zutaten zueinander. Es reicht, so meine ich mich zu erinnern, für 4 Pfannkuchen.

Rezept: Einfache Pfannkuchen

  • 2 Eier
  • 4 Kellen Mehl
  • 4 Kellen Milch
  • 1 Prise Salz
  • Butter oder Öl

Die Zutaten werden miteinander vermengt und je eine Kelle in Butter oder Öl ausgebacken.

Das geht natürlich auch komplizierter:

Grundrezept Pfannkuchen

  • 250 g Weizenmehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prisen Salz
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 375 ml Milch
  • 125 ml Mineralwasser
  • 4 Eier
  • etwas Butter

Zuerst werden die trockenen Zutaten miteinander vermischt, anschließend Milch und Wasser untergerührt und zuletzt die Eier hinzugegeben. Anschließend läßt du den Teig eine halbe Stunde im Kühlschrank ruhen. In etwas Butter backst du je 6 EL Teig zu einem Pfannkuchen aus.

Seit etwa fünf Jahren ernähre ich mich vegan. Dies ist natürlich ein weiterer Grund, warum ich mich mit dem Namen Pfannkuchen statt Eierkuchen immer mehr anfreundete.

Daher sei hier nun auch ein Rezept für vegane Pfannkuchen (etwa 12 Stück) mit euch geteilt.

Vegane Pfannkuchen

  • 400 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 450 ml Hafermilch
  • 300 ml Mineralwasser
  • Alsan zum Ausbacken

Verfahrt einfach wie im oberen Rezept und schon habt ihr leckere Pfannkuchen auf dem Tisch.

Wenn ihr das Mehl durch Buchweizenmehl oder Mandelmehl ersetzt und das Backpulver weg lasst, könnt ihr auch leckere glutenfreie Pfannkuchen herstellen.

Und dann ist da natürlich die Füllung!

Früher gab es ganz klar nur süßen Belag für die Pfannkuchen: Zucker und Zimt, Apfelmus und Marmelade.

Seit ich einen eigenen Haushalt habe, gibt es alles, was man da nur nutzen kann: Salat, Schafskäse, Tomaten, Avocado, Hummus usw. und dazu noch allen Süßkram: Apfelmus, Rübensirup, Schokocreme, Zucker und Zimt, Marmelade.

Ein großes Thema war auch immer die Art und Weise, in der man den belegten Pfannkuchen dann zu sich nimmt. Meine ganz klar favorisierte Art: Zusammengerollt mit den Händen.

So, nun hoffe ich, ihr habt inzwischen genauso viel Lust auf Pfannkuchen bekommen wie ich und lasst sie euch, wie auch immer ihr sie nennt, welches Rezept ihr nutzt und mit was ihr sie belegt, gut schmecken.

Falls ihr noch auf der Suche nach Koch- und Backutensilien oder nach Rezeptbüchern seid, dann schaut gern in unserem Onlineshop vorbei.

Viel Spaß beim Nachmachen und Genießen wünscht euch das Team vom Waldorfshop aus Nord und Süd!

 

 

ArabicChinese (Simplified)CzechDutchEnglishFrenchGermanHungarianItalianJapaneseSpanish