Sterne glänzen froh am Himmel,

wenn ein Kind zur Erde steigt.

Aus der Engel großen Reigen

eines sich zur Erde neigt.

Und von einem Jahr zum andern

grüßen sie es voller Liebe,

helfen ihm dass auf der Erde,

wie ein Stern sein Herzlein werde.

Eine Tages kam ein Engel zur Himmelswiese.

Auf der Wiese spielten all die Menschenkindern, die sich bald auf den Weg zur Erde machen wollten.

Der Engel winkte eines der Kinder zu sich heran und sprach: „Komm, wir willen uns auf den Weg zur Erde machen, du wirst erwartet!“

Und so gingen die beiden los.

Zuerst kamen sie an der Sonne vorbei, die ihnen eine große Kugel aus purem Gold gab. Dann kamen sie am Mond vorbei, der gab ihnen eine Kugel von Silber. Und schließlich kamen sie an ll den vielen Sternen vorbei und jeder gab ihnen einen glänzenden Edelstein.

Nun kamen sie an ein großes Tor. Von dort aus schwang sich ein großer, wunderschöner Regenbogen bis zur Erde hinab.

„Hier wollen wir warten,“ sprach der Engel, „bis es Zeit ist für dich, auf die Erde zu kommen.“

Auf der Erde, in … (Ort) warteten schon … (Eltern, Geschwister) auf das neue Menschenkind. Sie hatten sich auch schon einen Namen überlegt. … (Name) soll es heißen.

Und endlich, an einem … (Wetter, Jahreszeit) -tag war es so weit. Der Engel sagte zu dem kleinen Jungen/Mädchen: „Jetzt geh über den Regenbogen zu deinem neuen Erdenzuhause!“

Das Kind schritt durch das große Tor und blickte sich noch einmal um. Der Engel sprach: „ich kann nicht mit dir gehen, aber ich werde dich von hier aus stets begleiten und über dich wachen.“

Da ging … (Name) über den Regenbogen und es war ihm/ihr als würde er/sie Glöckchen läuten hören. Endlich kam er/sie bei seiner/ihrer Familie an.

Ach war da die Freude groß!

Und auch heute freuen wir uns, denn … (Name) wird schon … (Alter) Jahre alt.

ArabicChinese (Simplified)CzechDutchEnglishFrenchGermanHungarianItalianJapaneseSpanish